NATURLICHT-BELEUCHTUNGEN
seit 1997

Lebenselexier Licht

[+] auf Bild klicken

Es gibt kaum einen anderen Faktor, der das Leben auf unserem Planeten Erde so stark beeinflußt wie das Licht der Sonne.

Ohne Licht gäbe es kein Leben.

Licht lenkt alle menschlichen Steuermechanismen -Hypophyse, Thalamus und Epiphyse. Licht steuert den Hormonhaushalt, das Immunsystem und den Stoffwechsel, es wird in allen Zellen gespeichert und regelt die Kommunikationsprozesse im Körper. Trotzdem sind wir Menschen uns nur selten bewußt, daß das uns umgebende Licht ein Lebenselexier ist, ebenso wichtig wie sauberes Wasser, reineLuft und unverfälschte Nahrung.

Lichtmangel

90% unserer Arbeits- und Freizeit verbringen wir Menschen in ge-schlossenen Räumen. Damit das Sonnenlicht unsere Körperprozesse über Augen und Haut regulieren kann, wären jedoch etwa zwei bis drei Stunden täglich nötig. Für die meisten ist das, vor allem im Winter, nicht möglich. Dieser Lichtmangel wird durch eine ,,Lichtdiät" noch verstärkt.
Die übliche künstliche Fehlbeleuchtung durch minderwertige Lampen, falsche Architektur und Brillen mit 100- prozentigem UV-Schutz reduzieren die natürliche Bandbreite der Lichtstrahlen und lassen so von der sowieso schon zu geringen Lichtmenge nur noch bestimmte Wellenlängen an uns heran. So halten die üblichen doppelverglasten Fenster ebenso wie die meisten Brillengläser einen Großteil des über die Augen aufgenommenen ultravioletten Lichtspektrums ab. Noch größer ist die Abweichung vom natürlichen Lichtspektrum bei normaler künstlicher Beleuchtung.

Kunstlicht

[+] auf Bild klicken

Prof. Fritz Hollwich, Dirktor der Universitäts-Augenklinik Münster, hat entdeckt, daß durch Kunstlicht das normale System des menschlichen Organismus um so mehr gestört wird, je stärker das Spektrum der Lichtquelle vom Sonnenlicht abweicht. Wie mittlerweile in weiteren Studien bestätigt wurde, hat das in Büros, Fabriken, Schulen, Krankenhäusern und Sportstätten übliche herkömmliche Leuchtstoffröhrenlicht auf den Menschen die gleiche Wirkung, als hätte er zugleich Aufputsch- und Schlafmittel eingenommen. Helles weißes Kunstlicht bewirkt einerseits einen steilen Anstieg der Streßhormone ACTH (Coritcotropin) und Cortisol. Andererseits wird zugleich die eigentlich nur ,,nachtaktive’’ Zirbeldrüse zur Ausschüttung des ,,Schlafhormons" Melantonin angeregt. So wird der Mensch in ein ständiges Wechselbad von Nervosität, Aggressivität und Müdigkeit und damit in einen krankmachenden Dauerstreß gestürzt.

Natürliches Licht 

Jedes Licht, natürliches wie künstliches, besteht aus zwei Komponenten: Energie und Farbe, wobei man die Energiestrahlung als elektromagnetische Felder beschreibt, die Farben als Strahlung. Die Information des Lichts erreicht uns in Form ,,geordneter Schwingungen",wobei jede Art von Schwingung, Farbe wie Energie, lebenswichtige Informationen mit unterschiedlichen Inhalten für die biologischen Systeme enthält. Die Schwingungen der Sonnenenergie enthalten sogenannte ,,geordnete Informationen" und genau auf diese informative Ordnung ist auch das innere System des Menschen programmiert. Erhält der Körper ungeordnete oder falsche Schwingungen, löst dies Unordnung und Chaos auf der Zellebene und letztendlich Krankheiten aus.

Wir sind Lichtwesen

Wie man heute weiß, enthalten die Zellen von Menschen, Tieren und Pflanzen tatsächlich Licht. Alles was lebt ist im wahrsten Sinne des Wortes "erleuchtet". Man kann dieses Licht als "Lebenslicht" bezeichnen. Es ist mit empfindlichen Geräten meßbar und mit einer
Hochfrequenzfotografie sichtbar zu machen.

Wie man heute weiß, enthalten die Zellen von Menschen, Tieren und Pflanzen tatsächlich Licht.

Alles was lebt ist im wahrsten Sinne des Wortes ,,erleuchtet". Man kann dieses Licht als ,,Lebenslicht" bezeichnen. Es ist mit empfindlichen Geräten meßbar und mit einer Hochfre- quenzfotografie sichtbar zu machen. Daß Sonnenlicht aber mehr in uns bewirkt, legen jüngste Forschungsergebnisse der Biophysik - die Entdeckung der Biophotonen, des Lichts in unseren Zellennahe. Wissenschaftler, wie Dr. Fritz Albert Popp, haben entdeckt, daß dieses vor allem von der DNS ausgestrahlte Biophotonenlicht sämtliche Stoffwechselprozesse steuert. Damit es diese Aufgabe erfüllen kann, muß es ständig erneuert werden. Den Energieschub hierfür liefert uns das Licht, das wir über Augen und Haut aufnehmen. Die Voraussetzung dafür ist ausreichendes Licht, also jenes, welches das volle Farbspektrum enthält.

Gesundes Licht 

Gerade die so oft nicht berücksichtigte spektrale Zusammensetzung einer Lichtquelle hat einen entscheidenden Einfluß darauf, ob wir unsere Umwelt in natürlichen Farben erkennen können. Jede Lichtquelle zeichnet sich neben ihrer optisch wahrnehmbaren Lichtfarbe auch durch ein ganz spezifisches Strahlenspektrum aus. Sonnenlicht umfaßt das gesamte Spektrum im sichtbaren Bereich von Violett über Blau, Grün, Gelb, Orange bis Rot (380nm - 780nm) sowie den nicht sicht- baren Ultraviolett (290nm - 380nm) - und Infrarotanteil (700nm - 770nm). Im Gegensatz dazu geben nahezu alle herkömmlichen Lichtquellen eine Strahlung ab, die, je nach Typ, mehr oder weniger vom natürlichen Sonnenlicht abweicht. Entweder geben sie zuviel oder zuwenig bis gar keine Energie in einzelnen Farbbereichen ab. Die Folge davon ist, daß Farben falsch oder nicht exakt gesehen und bestimmt werden können. Diese Unausgewogenheiten haben auch eine psychologische Wirkung. Denn es ist erwiesen, wie sehr gerade Farben
Einfluß auf Stimmung und Motivation haben. Darüberhinaus belasten solche Lampen auch die Augen und erzeugen Streß.

TRUE-LIGHT die Lösung

[+] auf Bild klicken

Besonders unter Extrembedingungen, wie in fensterlosen oder lichtarmen Räumen, wirken sich die Schattenseiten konventioneller Beleuchtung gesundheitsbedrohend aus. So wurden Wachstum und Lebenserwartung von Pflanzen und Tieren im Labor unter dem Licht sogenannter ,,neutralweißer" Leuchtstofflampen gravierend beeinträchtigt.
Auch bei Menschen, die über längere Zeit ohne Sonnenlicht auskommen stellten sich massive gesundheitliche Störungen ein. Dies führte in den USA in den 60er Jahren zur Entwicklung einer Leuchtstofflampe, die zum ersten Mal bewußt das gesamte Energie- spektrum des Sonnenlichtes nachahmen konnte. Nun war es möglich, auch in geschlossenen Räumen eine wohltuende, ent- spannende Atmosphäre zu erzeugen, einschließlich der nicht sichtbaren, aber äußerst wirksamen UV-Anteile. Denn UV-Licht in der richtigen Dosierung wirkt sich stimulierend und harmonisierend auf Enegiehaushalt, Stoffwechsel, Blutdruck und Drüsenfunktionen aus. So aktiviert UV-Licht die Vitamin-D-Synthese, kann die Herzleistung erhöhen, Cholesterinwerte senken und bei Diabetes und bestimmten Hautleiden ,,Psoriasis’’ helfen.

Inzwischen immer wieder verbessert, ist die TRUE-LIGHT® Röhre
weltweit zu einem Synonym für optimale Lichtqualität geworden.


TRUE-LIGHT® entspricht zu 96% dem Spektrum der Sonne. Es enthält alle Farbanteile des natürlichen Sonnenlichtes, eben auch die richtig dosierten gesundheitswichtigen UV-A, UV-B und Infrarotstrahlen. Auch Lichtstärke, Schattenbildung, Farb- und Kontrast- wiedergabe entsprechen, anders als bei herkömmlichen Leuchtstoffröhren, dem natürlichen Tageslicht.

Bessere Lichtqualität am Arbeitsplatz

Besonders am Arbeitsplatz kann sich falsches Licht beeinträchtigend auf Sehleistung, Wohlbefinden, Leistung und Konzentration auswirken. Viele Beschwerden wie Kopfschmerzen, Nervosität, vorzeitiges Ermüden, Augendruck, Streß oder Energielosigkeit können die Folgen mangelhafter Beleuchtung sein. Denn neben der schon erwähnten Verfälschung des Lichtspektrums kommt bei her- kömmlichen Leuchtstofflampen, wie sie heute noch fast überall im Einsatz sind, auch eine unnatürliche, gelblich-rosa Lichtfarbe und das so oft beklagte 50-Hertz-Flimmern der Röhren hinzu. So ist es nich verwunderlich, daß nach einer Umfrage 57% der Schreib- tischarbeiter unter den Folgen schlechter Beleuchtung zu leiden haben.

Hier ist Tageslicht eine echte Alternative!

Fördern Sie das Wohlbefinden von sich selbst und Ihren Mitarbeitern. Sie werden schnell vom Erfolg dieser Maßnahme profitieren.

Machen Sie den Paxistest!

weitere Informationen Argumente und Erfahrungsberichte

Unsere Prospekte zum download:
TRUE-LIGHT
TRUE-LIGHT Prospekt [1.880 KB]

Bio-Vital
BIO-vital Prospekt [553 KB]

Bundesanstalt für Arbeitsschutz
Arbeitsschutz [1.967 KB]